Test: A Fisherman’s Tale (Oculus Quest)

In Zusammenarbeit mit ARTE präsentiert uns Innerspace VR ein liebevolles VR-Spiel, welches sich um einen Fischer in seinem Leuchtturm handelt. Die Entwickler beschreiben A Fisherman´s Tale als ein Abenteuer-VR-Spiel und einen 360°-Kurzfilm.

Der Name des Fischers ist Bob und Bob lebt völlig abgeschottet von der Außenwelt in seinem Leuchtturm am Rand des Meeres. Die Lieblingsbeschäftigung von Bob ist es verschiedenste Modelle aus Holz zu bauen. Aktuell arbeitet er an eine 1:1 Nachbildung von seinem Leuchtturm.

Nach einem heftigen Sturm scheint jedoch alles nicht mehr so zu sein, wie es einst war. Doch eins ist uns klar: wir müssen den Leuchtturm entzünden, um andere Fischer vor diesem Sturm zu retten.

Das Spiel zeigt sich gleich zu Beginn sehr benutzerfreundlich und erklärt alles gründlich – und das sogar auf Deutsch! Zu Beginn sehen wir Bob im Spiegel und werden durch den Sprecher angeleitet, verschiedenste Tätigkeiten auszuführen – wie etwa Zähne putzen und Abstauben. Nach dem Tutorial können wir den kleinen Raum begutachten und in Mitten dieses Raumes steht das Modell unseres Leuchtturmes. Ab diesem Moment fängt der surreale Spaß an.

Mir hat dieses Erlebnis besonders gut gefallen, die eigene Welt als eine kleinere aber identische Welt vor sich zu haben und die zwei Welten befinden sich nochmal in einer größeren Welt. Und das beste daran…man kann mit allen drei Welten interagieren!

Klingt jetzt zwar wirr, muss man selbst erleben. Was die Entwickler zudem wunderbar umgesetzt haben, sind die Rätsel, welche man nur durch Interagieren allen Welten lösen kann.

Auf dem Weg nach Oben begegnen wir drei Charaktere, welche uns durch diesen 360°-Kurzfilm leiten und Aufgaben erteilen – währenddessen vom Sprecher die Geschichte erzählt wird. Technisch ist das Spiel sehr simpel aufgebaut.

Per Teleportation bewegen wir uns durch die Räume, mit dem linken und rechten Controller können wir Dinge aufheben oder betätigen. Fertig! Simpel und gut funktionierend. Selbst im Sitzen lässt sich das Spiel wunderbar spielen, da man auf Knopfdruck seine Arme verlängern kann.

Fazit:

Tatsächlich möchte ich nicht viel mehr über dieses Spiel verraten, da es in sich geschlossen ein wundervolles Erlebnis ist. Ich hatte atemberaubende 2 bis 2,5 Stunden Spielspaß und kann es wirklich jedem ans Herz legen. Man kann förmlich spüren, wie viel Herzblut hinein geflossen ist. Überdies eine klare Empfehlung für VR-Einsteiger, sowie Veteranen!

A Fisherman' Tale (Quest)

14,99€
8.4

Audiovisuelle Qualität

9.0/10

Inhalt/Umfang

8.0/10

Gameplay

8.0/10

VR-Komfort

8.5/10

Positiv

  • erstklassige deutsche Vertonung
  • lässt sich bequem im Sitzen spielen
  • tolles Preis-Leistungsverhältnis
  • sehr einsteigerfreundlich

Negativ

  • mehr Rätsel wären wünschenswert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.