Sparc: CCP Games erklärt den neuen PSVR-vSport

Wir wissen alle, wie körperlich betont Spiele in der Virtuellen Realität ausfallen können. Mit „Sparc“ möchte CCP Games nun einen drauf setzen und das Zeitalter der vSports einleiten:

Sparc ist eine Cyber-Sportart, welche sich beispielsweise mit Völkerball und dem ikonischen Discbattle aus TRON vergleichen lässt: Zwie Spieler stehen sich in ihrer Duell-Kapsel gegenüber und müssen den Kontrahenten mit einem Ball treffen, respektive diesem ausweichen. Das Ganze kann ganz unkompliziert mit/gegen Freunde oder über die Online-Rangliste ausgefochten werden.

Ganz besonders cool: Das Spiel bringt einen VR-Zuschauermodus mit – dem sogenannten „Courtside“ – von dem aus live Wettkämpfe betrachtet werden können. Auch ist es möglich sich für die nächste Runde anzubieten, seinen Avatar anzupassen, und und und…

„Aus diesem Aspekt entwickelte sich diese großartige Erfahrung für das zentrale Nervensystem, die für uns ein bedeutender Schritt hin zur nächsten Generation virtueller Erfahrungen ist.  Mit Sparc liefern wir einen eigenständigen Sport für die aktuelle VR-Hardware-Generation“, so Morgan Godat, Executive Producer im CCP Games-Studio in Atlanta. „Wir möchten in Plasma gekleidete Sportprofis in Wohnzimmern schaffen, die sich in virtuellen Courts mit Spielern aus der ganzen Welt treffen, um sich mit ihnen zu messen.“

Sparc wird im dritten Quartal für die PlaystationVR erscheinen und gänzlich das PS Move System unterstützen. Ein Release auf anderen VR-Systemen wie etwa der HTC Vive und Oculus Rift wurde nicht ausgeschlossen, weitere Informationen hierzu stehen jedoch noch aus.


Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.