Probleme mit dem Oculus Rift Kundensupport

In meiner Kolumne zur Enttäuschung des Jahres 2016 habe ich bereits darüber geschrieben, dass der Customer Support von HTC mit seiner Vive starke Qualitätsprobleme hat. Nun hat ein Nutzer auf Reddit allerdings darüber berichtet, dass auch der Customer Support vom direkten Konkurrenten Oculus Rift einiges zu wünschen übrig lässt.

Der besagte Nutzer hatte das Pech, dass seine Ratte in sein Headsetkabel gebissen hat und seitdem seine Rift nicht mehr funktioniert. Da er wusste, dass so ein Schaden nicht unter Garantie fällt, schrieb er den Support an und fragte, ob es möglich ist ein neues Kabel zu kaufen. Nach 2 Wochen, einigen Bildern und Fragen zur Bestellnummer, Seriennummer und Emailadresse später sollte er dem Support seinen vollen Namen und Adresse geben , damit ihm ein neues Kabel geschickt werden kann.

Jedoch einige Tage später bekam er eine weitere Nachricht mit dem wörtlichen Inhalt:
“Momentan hat die Rift nur eine Garantie für den ursprünglichen Käufer und wenn sie weiter verkauft wird verfällt die Garantie für das Produkt…”

“… Diese Art des Schadens ist momentan nicht als Garantiefall einzustufen…”

“… Sie können allerdings einen neuen Sensor in unserem Store kaufen, was Ihnen mit Ihrem zerbissenen Sensorkabel helfen sollte”

“Wir werden auch sehr bald Kabel in unserem Store anbieten also schauen Sie bitte immer wieder rein um die neusten Updates zur unseren Oculus Produkten und Dienstleistungen zu bekommen”

Dies frustrierte den Redditor natürlich immens, da er zum Einen der originale Käufer war, wusste dass der Fall kein Garantiefall war, nach 2 Wochen Gespräch über Headsetkabel plötzlich die Rede von Sensorkabeln war und er zum Anderen offensichtlich damit abgespeist wurde, dass das Kabel momentan nicht erhältlich sei, obwohl es zuvor innerhalb eines anderen Beschwerdethreads ersetzt wurde.

Inzwischen, nachdem der Redditthread einige Aufmerksamkeit erregt hat, wurde ihm ein neues Kabel zugesandt, allerdings sollte so eine einfache Sache keine 5 verschiedene Supportmitarbeiter, wochenlanges Geschreibe und Vermutungen beinhalten.

Abschließend sollte man allerdings auch erwähnen, dass sich einige Nutzer in den Kommentaren zu Wort gemeldet haben, die Positives vom Kundensupport berichten. So hat ein Nutzer bereits nach einem Tag und wenigen Fragen eine komplette Ersatzeinheit bekommen. Es gibt also wie immer gute und schlechte Seiten einer Medaille, dennoch sollte so ein Fall nicht passieren.

Was sagt Ihr zum Support? Hatte einer von Euch schon Kontakt mit dem Vive oder Oculus Support? Wie waren Eure Erfahrungen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Quelle: Reddit , Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.