Playstation Plus wird teurer

Der Online-Dienst “Playstation Plus” aus dem Hause Sony wird teurer. Das hat eine Pressemitteilung sowie E-Mail an die Community heute morgen bestätigt.

Um auf mit Playstation 3, 4, 4 Pro/Slim und Vita online spielen zu können, wird man – wie bei Microsofts Xbox Live Gold auch – monatlich zur Kasse gebeten. Hierbei gibt es überdies die Cloud-Speicherfunktion und 2-4 Titel im Monat als Leihgabe (solange das Abonnement aufrecht erhalten wird) dazu.

Ungleich bei Microsofts Xbox Live Gold: Mit Games für Gold dürfen die Spieler zumindest jeweils zwei Xbox 360 Titel (mit Abwärtskompatibilität) selbst nach dem Ende des Abonnements behalten und weiter spielen. Dafür kommen die Jahresgebühren bei beiden Diensten nun nach der Anpassung der Kosten auf das Gleiche heraus.

Die Gebührenerhöhung sieht folgendermaßen aus:

  • Bei einer jährlichen Abrechnung ändert sich der Preis von €49,99 zu €59,99 pro Jahr.
  • Bei einer vierteljährlichen Abrechnung ändert sich der Preis von €19,99 zu €24,99 pro Vierteljahr.
  • Bei einer monatlichen Abrechnung ändert sich der Preis von €6,99 zu €7,99 pro Monat.

Was denkt ihr? Ist der Service die höheren Kosten wert? Wie ist eure grundsätzliche Haltung zu Internet as a Service?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.