Oculus Santa Cruz – Autarkes VR-Headset angekündigt

Am gestrigen Tag hat Mark Zuckerberg höchstpersönlich auf der Oculus Connect 3 die mögliche Zukunft der Virtual Reality angekündigt: Das autark arbeitende VR Headset Oculus Santa Cruz!

Ja Ihr habt richtig gelesen, dieses VR Headset soll vollständig ohne PC oder Smartphone arbeiten. Es platziert sich damit zwischen dem Oculus Rift, welches am PC betrieben wird, und dem Gear VR, welches extra für Smartphones konzipiert wurde. Doch Santa Cruz (momentaner Projektname) bringt die Hardware direkt mit.

Der gezeigte Prototyp hatte an der Front eingebaute Tiefenkameras und Sensoren, die eine Orientierung im Raum erlauben. Dadurch benötigt Ihr keinerlei Zubehör, wie die beispielsweise von der Rift bekannte Kamera, damit Eure Bewegungen genau verfolgt werden. Ihr könnt euch völlig frei bewegen! Die Power steckt im hinteren Teil des Headsets und genau dorthin werden auch die gesammelten Daten der Frontsensoren gesendet. Welche Hardware hier genau zum Einsatz kommt ist aber noch unbekannt.

Für Mark Zuckerberg selbst ist das Headset das Beste aus zwei Welten. Er betont aber auch, dass noch einige Zeit in die Entwicklung fließen muss bevor wir Konsumenten das Gerät in unseren Händen halten können. Daher gab er auch keinerlei Informationen bezüglich der Verfügbarkeit oder des Preises bekannt.

Wir sind sehr gespannt mit welcher Bildqualität uns das Gerät beglücken wird. Vermutlich wird es nicht an den großen Bruder Rift heran reichen, aber das richtige Spielgefühl kommt sicherlich trotzdem auf. Was sagt Ihr zu dem Headset? Sieht so die Zukunft von VR aus?


Quelle: Oculus Connect 3 Pressekonferenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.