Oculus goes Facebook: Neue soziale Funktionen!

In den kommenden Tagen werden neue soziale Funktionen eingeführt, mit denen man seine VR-Communities aufbauen und gleichzeitig sicherer machen kann, indem soziale Interaktionen mit der Facebook-Identität unterstützt wird.

Um sicherzustellen, dass die Nutzer diese Änderungen verstehen, aktualisiert Oculus die Datenschutzrichtlinie, um klar zu stellen, dass diese sozialen Funktionen auch von Facebook bereitgestellt werden.

VR Partys, an denen jeder deiner Oculus Freunde teilnehmen kann (zuvor waren Partys nur auf Einladung möglich), Messenger-Freunde können sich jetzt über einen Link ganz einfach deinem VR-Erlebnis anschließen und Oculus Daten werden zur Verbesserung von Werbeanzeigen (nur für Facebook angemeldete Benutzer) verwendet.

Facebook verwendet nun Informationen deiner Oculus-Aktivität, z. B. welche Apps Du verwendest, um diese neuen sozialen Funktionen und relevanteren Inhalte, einschließlich Anzeigen, bereitzustellen. Zu diesen Empfehlungen gehören Oculus Events, an denen Du teilnehmen möchtest, oder Anzeigen für VR-Apps, die im Oculus Store erhältlich sind. Diese Änderungen wirken sich nicht auf Apps und Spiele von Drittanbietern und nicht auf Deine Geräte-Daten aus.

Anm. d. Red.: Wenn Du Dich nicht bei Facebook anmeldest, werden keine Daten von Oculus an Facebook weitergegeben!


Quelle: Oculus Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.