Kabellose HTC VIVE² vorerst dementiert

Laut das Nachrichtenagentur CNA aus Taipei wurde ein Gerücht gestreut, welches eine Vorstellung der HTC VIVE² auf der im Januar stattfindenden CES 2017 in Las Vegas voraussagt.

Die Vermutung weise auf ein kabelloses Modell des Head Mounted Displays hin, das zudem mit zwei dedizierten Bildschirmen mit jeweils eines 4k-Auflösung sowie einer erhöhten Bildwiederholrate 120 Hz daher kommen soll. Dies wurde nun von HTC offiziell in einer Pressemitteilung dementiert.

There is no truth to the rumor of launching Vive 2 at CES 2017. At Vive, we are laser focused on building out a strong and growing ecosystem for current and future Vive owners so they can experience the best room-scale VR with the most compelling content available.

Dabei ist gerade das Problem mit dem vergleichsweise dicken Kabelstrang der Vive schon lange ein Dorn im Auge der enthusiastischen VR-Nutzer. HMD-Konkurrenz Oculus liefert seine Rift mit lediglich einem, relativ dünnen (obgleich sehr viel kürzeren) Kabel aus, was hier einen deutlich höheren Komfort bietet. Auch der Wunsch nach einer höheren Auflösung und besseren Bildwiederholrate wird immer größer, weshalb die in den Mutmaßungen für die HTC VIVE² genannten Spezifikationen mehr als nur plausibel gewesen wären.

Wir halten euch natürlich weiter auf dem Laufenden und drücken parallel die Daumen für weitere Verbesserungen für bestehende und natürlich auch zukünftige VR-Generationen.


Quelle: digitimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.