Gabe Newell kommentiert Hardware-DRM

Seit langem herrscht aus der Konsolen-Szene bekannter Krieg auf neuem Boden: Hardware-DRM, welcher seitens Oculus für seine Titel genutzt nutzt und ihnen dementsprechend Exklusivität eingeräumt wird, sorgt für viel Unmut in der VR-Community.

Wieder einmal wird Leidenschaft in zwei Lager gespalten, statt gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Gabe Newell, seines Zeichens Leiter von Valve und in den Augen mancher eine Entwickler-Legende, hat das derzeitige Dilemma nun kommentiert.

Ein Reddit-User schrieb Newell jüngst eine Email und fragte ihn um seine Meinung zur Spaltung der Gemüter; sowie Valve mit SteamVR zur aktuellen Situation steht. Gabe, welcher sich zuweilen über Emails seiner Fans/Kunden freut und auch beantwortet, zeigt mit seiner Antwort entsprechend Rückgrat und macht Steam(VR)s Position als unterstützende, offene Plattform klar:

Wir denken nicht, dass Exklusivität in irgend einer Form gut für Konsumenten oder Entwickler ist.

Es gibt ein ganz anderes Problem: Das Risiko. Bei jedem Projekt ist zu bedenken, wie viel Risiko man einzugehen bereit ist. Des weiteren gibt es viele verschiedene Arten von Risiken: Ob finanziell, designtechnisch, zeitlich oder organisatorisch, etc. Viele der interessanten VR-Projekte werden von relativ jungen Entwicklern angeführt. Dies führt zu einer noch größeren Gefahr – ein neuer Entwickler arbeitet an einer neuen Spielmechanik auf einer obendrein neuen Plattform. Wir bei Valve sind in der besseren Position, einen Großteil dieser Risiken aufzufangen, als ein junger VR-Entwickler. So bieten wir Entwicklern gerne finanzielle Unterstützung an […], welche an keinerlei Bindungen gekoppelt ist. Sie (die Entwickler) können frei für die (Oculus) Rift oder PlaystationVR oder wen auch immer entwickeln […]

Wir hoffen, dass unsere Unterstützung Entwickler davon abhält, schädigende Exklusivverträge einzugehen.

Ein Statement seitens Oculus steht noch aus. Auch wenn der Konzern in einem anderen Zusammenhang noch einmal bekräftigte, dass die Oculus Rift Sparte hauptsächlich an zeitlich begrenzter Plattform-Exklusivität interessiert ist und den Entwicklern frei stünde, entsprechende Entscheidungen zu treffen.


Quelle: Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.