From Other Suns – Eine VR Homage an FTL

Nachdem sie mit Chronos, Herobound und Dead and Buried für gute Bereicherung des Angebotes in Oculus Home gesorgt haben, kündigen Gunfire Games nun ihr nächstes Werk an: From Other Suns.

Faster Than Light kommt dem Titel wohl am nächsten, denn auch in FTL ist eine der Aufgaben der bis zu drei Spielern ihr eigenes Schiff zu warten, reparieren und selbst zu steuern, nur dass bei From Other Suns pro Spieler nur ein Crewmitglied gesteuert wird. Es wird Aufeinandertreffen mit anderen Schiffen geben, die es zu Überleben gilt. Dabei kommt es zu Feuergefechten auf dem Schiff der Spieler oder dem des Gegners, die sich ähnlich anfühlen sollen, wie die Coop-Schießereien aus Borderlands.

Gewehrt muss sich gegen Piraten, korrupten Konzernen und anderen feindseligen Schiffen werden. Dies kann in einer tatsächlichen Weltraumschlacht geschehen, in dessen Verlauf es möglich sein wird das gegnerische Schiff zu entern oder eben selbst ungewünschten Besuch empfangen. Zur Lokomotion hat sich Gunfire Games etwas Besonderes einfallen lassen. Anstatt das klassische, aber nicht allseits beliebte Beamen zu benutzen, wird hier während der Bewegung auf die feste Kamerapositionsmethode, die  aus Chronos bekannt ist, gesetzt. Wem das nicht gefällt und in VR fest mit beiden Beinen steht, kann auch auf eine völlig freie Lokomotion umschalten.

From Other Suns wird im Herbst 2017 erscheinen. Zum Preis ist noch nichts bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.