Elite Dangerous – Neuer Content? Hier die Infos!

Vor wenigen Tagen hatten wir bereits geschrieben, dass es eine Playstation 4 Version von Elite Dangerous geben wird. Hier folgen noch ein paar weitere News zu dem was geplant ist und kommen wird.

Wie bereits hier beschrieben, wird eine Version von Elite Dangerous für die Playstation 4 im zweiten Quartal des Jahres 2017 erscheinen. Neu dabei ist, dass es eine ganz neue Version des Spieles geben soll. Diese soll die bisherige “Grundversion” von Elite ablösen und eine neue “Grundversion” erstellen. Diese fasst dann Elite Dangerous und Elite Dangerous Horizons in einer gemeinsamen Version zusammen. Somit wird Horizons vermutlich für alle Spieler zugänglich sein. Diese Information läutet aber auch ein, dass es eine neue Erweiterung geben wird. Die 3.0 also, welche an die Stelle des jetzigen Horizons treten wird.

Neue Schiffe? Neue Stationen?

Wie im Videomaterial auf Youtube zu erkennen ist, wird es neue Basen geben. Um was genau es sich handelt ist hierbei Spekulationssache. Tatsache bleibt aber, dass es neuer Inhalt ist. Vorstellbar wäre, dass es eine neue Station darstellt. So wie Jaques-Station wäre es möglich, dass weitere fliegende Stationen gebaut werden. Diese könnten unter anderem neutralen Fraktionen gehören oder ein Nomaden-Volk im All darstellen. Es kann aber auch ein neues Schiff bedeuten. Zum Beispiel fällt hier ein Auge auf Groß-Handelsschiffe oder Frachter, die große Mengen an Material durch das All transportieren und nebenbei von kleineren Flotten der Föderation oder des Imperiums beschützt werden.

Eine weitere Idee ist das sogenannte “Generationen-Schiff”, welches in der Vorgeschichte von Elite und vor dem Überlicht-Antrieb eine wichtige Rolle spielte. Denn damals wurden Kolonialisierungsschiffe von SOL aus losgeschickt, um fremde Sternsysteme zu kolonialisieren. Später wurde jedoch der Überlicht-Antrieb entwickelt und diese Schiffe verloren an Bedeutung. Dabei ist klar, dass es noch immer solche Generationenschiffe geben muss, die weiterhin auf einer Reise zu ihrem Ziel unterwegs sind. Vielleicht sind diese mit den zukünftigen Updates im Spiel mit eingebaut, was aber insgesamt betrachtet eher unwahrscheinlich ist und nur ein kleines Detail darstellen würde.

Am Ende des Trailers ist außerdem in der Szene, wo alle Schiffe mit Überlicht verschwinden, ein neues Schiff zu sehen, dass bereits in der Vergangenheit Aufmerksamkeit in der Community bekommen hatte. Es handelt sich hierbei im den Bruder des neuen großen aus 2.2 Personentransporters. Der Dolphin wird zukünftig auch den Weg ins Spiel bringen, wobei Spieler ihn bereits im letzten Update erwartet hatten.

Missionensystem wird überarbeitet

Aktuell geistern einige Varianten durch die Community, mit welchen man in kürzester Zeit hunderte Millionen an Credits verdienen kann. Frontier hat dieses “Problem” erkannt und arbeitet nun an Lösungen, um mehr Balacing ins Spiel einzubinden. Denn es ist nicht die Absicht eine Möglichkeit von 100 Millionen Credits Verdienst pro Stunde zu bieten. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem Stacken der Missionen, denn das ermöglicht beim Abschießen von Gegnern, dass man mit einem Abschuss mehrere Missionen gleichzeitig erledigen kann und für jede Mission mit 1-3 Millionen Credits belohnt wird – das macht für 30 Minuten Arbeit durchaus eine Summe von 40-50 Millionen. Wer die Skimmer-Missionen kennt, weiß wovon wir reden. Dieses Stacken soll vermutlich aus dem Spiel entfernt werden, da die Credits wertvoller sein sollen und sich die Spieler mehr mit herkömmlichen Varianten beschäftigen müssen. Wer mit dem Rang “Zumeist Harmlos” bereits mit einer Anaconda ausgestattet ist, die A-Fitting hat, nun ich denke jeder Spieler der seit der Alpha oder Beta dabei ist weiß, dass sowas schlichtweg falsch und unbalanced ist. Frontier hat diesem Problem nun den Krieg erklärt.

Zusammenfassend kann man nun also sagen, dass wohl in den ersten beiden Quartalen von 2017 die Horizons-Erweiterung abgeschlossen wird und mit einer weiteren Erweiterung zu rechnen ist, oder zumindet der Ankündigung einer solchen für Ende 2017. Wir freuen uns natürlich und halten euch gern auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.